My Slides about everything.
You can not select more than 25 topics Topics must start with a letter or number, can include dashes ('-') and can be up to 35 characters long.

3.8KB


title: “Linux Präsentation” author: Dustin Hutto aspectratio: 169 theme: metropolis themeoptions: - background=dark - progressbar=frametitle

Geschichte

\centering Wer hasts gemacht?

. . .

\includegraphics[width=\textwidth,height=0.6\textheight,keepaspectratio]{images/linus-torvalds2.jpg}
\footnotesize Linus Torvalds

::: notes :::

Geschichte

Entwicklung

. . .

  • Ohne Unix und BSD kein Linux

. . .

  • 1991 die Entwicklung von Linux beginnt
    • nutzt bis auf wenige Ausnahmen die Prinzipien von Unix
    • enthält dabei aber keinen Unix-Code

. . .

  • Linux wurde/wird nicht von einer Firma entwickelt sondern von einer “Community”

. . .

  • es ist frei verfügbar und kann so von jedem \alert{ohne} Einschränkungen benutzt werden

::: notes

  • V 0.01 - August 1991
  • V 0.02 - 5. Oktober 1991 -> erste veröffentlichte Version
    • richtete sich in erster Linie an Hacker und Programmierer
    • Unterstützt wurden
      • Bash
      • gcc
      • GNU make
      • GNU sed
      • compress
  • V 0.95 - März 1992
    • der Weg zur ersten “stabielen” Version
  • V 1.00 - März 1994

:::

Distribution

  • ist ein Packet aus \alert{“Kernel”} und einer Auswahl an \alert{“Software”} die von einer Firma oder einer Community gepflegt wird
  • Ziel ist es \alert{“Kernel”} und \alert{“Software”} für den jeweiligen Einsatzzweck aufeinander abzustimmen
  • Distributionen lassen sich klassifizieren (Distributions-Familie)
    • z.B. über die Art wie Packete vorliegen und installiert werden
      • .deb, .rpm, tar.gz, tar, .pkg, iPKG, Flatpak, Snappy

::: notes

  • da Lunix für jeden frei verfügbar ist können auch Firmen es benutzen und damit sogar Geld verdienen
    • Canonical (Ubuntu), Red Hat, Suse Enterprise Linux
  • Spezialisierung auf Desktop, Server, Router etc.
    • einfache Bedienung und Nutzerfreundlichkeit
    • Resourcenschonend und effizient für bestimmte Anwendungsfälle
  • Distributionsfamielen
    • .deb - Debian, Ubuntu, Mint
    • .rpm Red Hat, Fedora, Mandriva
    • tar.gz Slackware
    • tar Archlinux
    • .pkg macOS
    • iPKG OpenWRT
    • Flatpak und Snappy - neu Packetformate die alle Abhängigkeiten beinhalten um auf nahezu allen Linux Distributionen zu laufen :::

Repository

Anlaufstelle für die Software einer Distribution

  • zentral verwaltet und gepflegt
    • weniger Fehler bei der Installation/Deinstallation
  • erreichbar aus dem: (je nach Konfiguration)
    • Internet, Intranet, aber auch lokal
  • Auflösung von Abhängigkeiten und deren automatische Installation

Benutzeroberflächen

Desktop-Umbegung

  • wurden erst relativ spät entwickelt
  • große Auswahl um jeden Geschmack zu treffen
    • und wem es trotzdem nicht gefällt kann jeden von ihnen Anpassen

::: notes

  • Focus lag auf wichtigeren Dingen
  • beliebte Desktop-Umbegungen
    • GNOME, KDE, LXDE, XFCE, Unity, Cinnamon
  • weniger bekannte Desktop-Umbegungen
    • i3, bspwm, qtile, sway, :::

Benutzeroberflächen

\centering Das Terminal

Bild “Keine Angst vor der Komandozeile” Bild

  • aufgrund der Entwicklung von Linux werden die meisten Programme auch heute noch zuerst für die Komandozeile entwickelt bevor sie eine grafische Oberfläche bekommen

::: notes

  • Komandozeilenumgebung
    • tty, terminal, konsole :::

Dateisystem Hierarchie

\centering \includegraphics[width=\textwidth,height=0.8\textheight,keepaspectratio]{images/filesystem_1.png}

Die wichtigsten Tools

anzeigen von Dateiinhalten

  • cat, more, less, head, tail

kopieren, verschieben, anlegen und löschen

  • cp, scp, mv, touch, \alert{rm}

anlegen von Verzeichnissen

  • mkdir

anpassen von Berechtigungen

  • chmod, chown

filtern und manipulieren von Daten

  • grep, \alert{awk}, \alert{sed}

Hilfe ohne Internet

  • Manpages
    • \alert{man} [option] [command]
  • HELP
    • [command] \alert{-h}
    • [command] \alert{- -help}

Hilfe mit Internet

  • Suchmaschiene
    • stackoverflow.com
    • stackexchange.com
    • reddit.com